Aktuell

TEMPORÄRE AUSSTELLUNG

DREI GESCHICHTEN AUS ZÜRICH

11. Juli bis 23. Dezember 2017

Öffentliche Vernissage: Dienstag, 11. Juli 2017, 18 Uhr
Kurze Einführung um 18.30 Uhr

Diese Ausstellung ist drei Stadtoriginalen gewidmet, die eng mit Zürich verbunden sind und über viele Jahre künstlerisch tätig waren. Das Musée Visionnaire zeigt teilweise noch nie gesehene Werke von Hans KRÜSI aus dem Nachlass im Kunstmuseum Thurgau in Ittingen, Märchenbilder und Comics von Emil Medardus HAGNER und geometrische Farbkompositionen und Gedichte von Gebhard HAFNER.

Durch ihren Mut und ihr Schicksal anders zu sein, zeigten sie auf konsequente und humorvolle Weise, dass manche Menschen zuerst als eigenartig angesehen, später aber zu geschätzten Zeitgenossen werden.

Die Ausstellung gibt ihnen die öffentliche Anerkennung und regt gleichzeitig einen gesellschaftskritischen Diskurs an.

      

Linkes Bild: Emil Medardus Hagner, “Mythologia Turicencis” (rechte Tafel des Triptychons) © Familie Hagner, Zürich. Mittleres Bild: Gebhard Hafner, “Ein Zirkuszelt aus der Vogelperspektive” © Sammlung S. Brunner, Zürich. Rechtes Bild: Hans Krüsi, “Blaue Figur” © Kunstmuseum Thurgau


PERMANENTE AUSSTELLUNG

KABINETT VON PAUL AMAR – DER KÖNIG DER MUSCHELN

Eine faszinierende Welt des Glanzes und Glamours!


Paul Amar, Femme avec roses © Sammlung S. Brunner, Zürich


MITMACHEN UND UNTERSTÜTZEN

IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN

Ab sofort!

Das Musée Visionnaire ist ein gemeinnütziger, steuerbefreiter Verein mit dem Zweck die Kunst der Aussenseiter, Art Brut und Outsider Art in Zürich zu zeigen und bekannt zumachen. Unterstützen Sie das Projekt mit einer Spende, als Mitglied oder als Gönnerin und Gönner! mehr Infos